Seitenaufrufe

20.12.13

25 Jahre LWS -Zum Jubiläum und zur Jubiläumspfeife

 25 Jahre Lehmannsche Werkstätten GbR
25 Jahre kontinuierliches erfolgreiches Schaffen
für Holzbau, Unikate aus Holz, Engel und Pfeifenbau

Die Pfeife zum 25. Jahr des Bestehens unser Manufaktur in 
limitierten 25 numerierten Exemplaren  ca 14 cm,    
90,-   (mit oder ohne Filter) und mit Edelstahlring
wahlweise in Bruyere, Mooreiche, Olive oder Ebenholz

Aber bitte um Beachtung: Auch die Jubiläumspfeife ist eine 
Gebrauchs-Pfeife in der typischen Art unserer Werkstatt. Zwar gut 
rauchbar, aber kein Hochglanzstück für die Vitrine der Sammler




Die 25 numerierten und mit Zertifikat gekennzeichneten Pfeifen sind
nun nicht mehr zu erwerben. Allerdings bauen wir natürlich weiterhin
diese Pfeife in ähnlicher Form ohne Numerierung und Zertifikat zu einem
Preis von 90,- bis 110,- aus den 4 gebräuchlichen Hölzern.

  das Muster-Modell  Nr 0  mit Goldring (echt) in Bruyere (unverkäuflich)

in Bruyere

In Ebenholz (oben Eloxring, unten Edelstahlring)


In Olivenholz

in Mooreiche


Viele Jahre versuchten wir- das sind:

Martina Abicht- Lehmann
Gebrauchswerberin und Studium an der Hochschule für angewandte Kunst Schneeberg
Friedrich Karl-Peter Lehmann
Schlosser, Spielzeugmacher und Diplomingenieur  für Chemieanlagenbau (TU Magdeburg)

unseren eigenen Handwerksbetrieb zu gründen.


Am 6. Januar 1989 ( es schien noch tiefste DDR - Zeit zu sein) 
gelang es uns nach vielen Versuchen und Kämpfen mit den
Behörden, unsere kleine Manufaktur
"Die Lehmannsche Spielzeugwerkstatt" 
mit einer Riesenfeier aus der Taufe zu heben.Grundlage war 
die berufliche Anerkennung mit der Übergabe des Gesellen-
briefes als Spielzeugmacher durch die Chemnitzer Innung, das 
Prüfverfahren der HWK für eine Eignung, die dann 1990  abge-
schlossen war und mit der Aufnahme  in die Innung der Spiel-
zeugmacher und Drechsler gekrönt wurde

Später (vor ca 20 Jahren) kam dazu die Aufnahme in die 
Handwerksrolle der HWK Leipzig und dortige Innung, was
 eigentlich ansonsten nur Meistern vorbehalten ist. Seitdem 
ist unsere Manufaktur ein eingetragener Innungsbetrieb

Jahrelange Werbung auf nationalen und internationalen 
Messen mit eigenen Ständen und Ausstellungen in Galerien 
und Museen brachten nach einigen Rückschlägen schließlich 
den Erfolg. Dabei blieben wir stets kompromisslos ,unange-
passt und nur dem eigenen Anspruch verpflichtet. Mittlerweile 
sind wir gut aufgestellt und liefern unsere Produkte (vor allem
Unikate bei Engeln und Tabkspfeifen) in das  In- und Ausland.

Waren es bis 1995 vor allem Spielzeug, Spielplätze und der schwere 
Holzbau, kamen ab 1994 auch Pfeifen hinzu -
(Der Hamburger Pfeifenbauer Klaus Billerbeck hat mir dazu 
in vielen Fällen selbstlos mit Rat und Tat geholfen)

Sie sehen, wir haben Grund zum Feiern

Einige Beispiele der Produktpalette
  




Das VP (Volkspolizei)-Auto entstand am Abend des 07.10.1989  unter dem Eindruck
des massiven Polizeieinsatzes in Leipzig mit vielen Verletzten am gleichen Tage





Gerätehaus zu den Leipziger Loft´s

Spielplatz in Leipzig

Ausstellungshaus am Cospudener See

 Wirschaftshaus an der Marina

Spielplatz in Dresden

 Gerätehaus

Das Informationzentrum am Geiseltalsee Mücheln

etwa 100 weitere Spielplätze in Sachsen und BRD

viele kleine Häuser im scandinavischen Stil




 die Produktion nach 1995 konzentrierte sich vor allem auf 
die neuen Schwerpunkte :

Engelfertigung


und Pfeifenbau

Damit war und ist unsere Kapazität völlig ausgeschöpft.
Wir fertigen ausschließlich auf Bestellung und nicht auf 
Lager! Dazu kommen 1 bis 2 Ausstellungen in anspruchs-
vollem Ambiente. Mittlerweile habe wir unsere Angebote auf 
obiger Basis ausgeweitet und können auch auf die Hilfe
der Söhne bauen

siehe auch:
Bauen Sie mit uns zusammen Ihre Wunschpfeife in einem eintägigen Kurs
 nutzen Sie unser schön gelegenes Ferienhaus
Schauen Sie sich unsere umfangreiche Pfeifen-Kollektion an
oder erwerben Sie (oder bemalen Sie mit uns zusammen)
 Ihren eigenen Engel